Clementine Hernandina

  Gewicht 70g

Die Mutation der Fina-Clementine wurde 1966 in Spanien entdeckt. Der Baum und die Früchte haben die gleichen Eigenschaften wie jene der Fina, eine verbreitete spanische Sorte mit einem wichtigen Unterschied: die Früchte der Hernandina reifen zwei Monate nach denen der Fina. Sie wird nämlich von Februar bis Anfang März geerntet, wenn der größte Teil der Schale noch grün ist; in der Praxis ist die Frucht höchstens zwei-drei Wochen nach der von Fina reif, aber sie kann noch drei Monate lang geerntet werden. (Quelle:Tintori)

   Blüte 2 cm

 

Das Wachstum der Hernandina:  für ältere Bilder nach unten scrollen

 

   3.11.2022   keine Frucht

   22.4.2022 in voller Blüte

 

   7.10.2021   einwintern im Treibhaus, 2 Früchte

 

 (AM)     gekauft am 24.5.2021